Warenkorb

Mein Warenkorb

Falzarten von C bis Z

Die Falzung gibt Auskunft darüber, wie das Papier im Stapel im Papierhandtuchspender gefaltet und miteinander verbunden ist. Grundsätzlich wird zwischen der Lagen- und der Zickzack-Faltung unterschieden oder - noch genauer - zwischen der C-, V-, W- und Z-Form:

Lagen-Faltung

C-Falz - Lagen-Faltung
  • Nach der Entnahme muss das nächste Handtuch herausgezogen werden
  • muss nach Entnahme entfaltet werden
  • Tücher können auch ohne Spender einzeln vom Stapel entnommen werden
  • Bei der Entnahme kann es zu Berührungen mit dem Spender kommen
Spender (Innenmass)
25,0 cm breit
9,5 cm tief
16,0 cm Schlitz, oval

Standardformate
25 x 33 cm
25 x 41 cm
25 x 50 cm

Zickzack-Faltung

V-Falz - Zickzack-Faltung
  • nächstes Handtuch automatisch griffbereit
  • nach Entnahme vollständig entfaltet
  • Tücher können nicht ohne Spender verwendet werden
  • Berührungslose, hygienische Einzeltuchentnahme
Spender (Innenmass)
25,0 cm breit
11,5 cm tief
25,0 cm Schlitz, gerade

Standardformate
25 x 23 cm

Interfold-Faltung

W-Falz - Interfold-Faltung
  • nächstes Handtuch automatisch griffbereit
  • nach Entnahme vollständig entfaltet
  • Tücher können nicht ohne Spender verwendet werden
  • Berührungslose, hygienische Einzeltuchentnahme
Spender (Innenmass)
21,0 / 24 cm breit
8,0 cm tief
16,0 cm Schlitz, oval

Standardformate
24 x 24 cm
24 x 32 cm
21 x 24 cm
21 x 32 cm

Interfold-Faltung

Z-Falz - Interfold-Faltung
  • nächstes Handtuch automatisch griffbereit
  • nach Entnahme vollständig entfaltet
  • Tücher können nicht ohne Spender verwendet werden
  • besonders hygienisch, nächste Handuch wird nicht berührt
Spender (Innenmass)
21,0 / 24 cm breit
8,0 cm tief
16,0 cm Schlitz, oval

Standardformate
24 x 24 cm
24 x 32 cm
21 x 24 cm
21 x 32 cm

Falttechnik

C-Falzung

Das Lagenfalz-Falthandtuch wird zuerst einmalig mittig gefaltet, danach werden beide Seiten nach innen zu einem C gefaltet. Die Tücher liegen einzeln aufeinander.

V-Falzung

Bei der V-Falzung, auch Zick-Zack oder ZZ-Falzung genannt, dem am weitesten verbreiteten Falzformat, sind die Tücher einmal in der Blattmitte gefaltet. Die Tücher liegen ineinander gefaltet, sodass nach dem Entnehmen eines Tuches aus dem Fahlthandtuch-Spender das nächste Tuch wieder griffbereit aus dem Spender herausragt.

W-Falzung

Die W-Falzung oder auch Interfolg-Falzung steht für geringen Verbrauch. W-Falz Handtücher lassen sich besonders kontrolliert entnehmen, weil sie mehrfach ineinandergelegt sind und sich bei der Entnahme voll entfalten.

Z-Falzung

Z-Falz ist zweimal gefaltet und die Handtücher kommen Blatt für Blatt aus dem Spender. Ein Z-Falz ist besonders hygienisch, weil das nächste Handtuch nicht berührt wird. Voll entfaltet ist ein Z-Falz-Tuch etwas so gross wie ein V-Falz-Handtuch.